Zertifizierung nach ISO 9001:2000

Die weltweit anerkannte Norm ISO 9001:2000 stellt einen prozess- und systemorientierten Ansatz zu Qualitätsmanagement und kontinuierlicher Verbesserung dar. Sie ermöglicht es Organisationen jeder Art, ein individuell auf ihre Bedürfnisse und Gegebenheiten angepasstes Managementsystem einzuführen.

Die Bestandteile der Normenreihe ISO 9000

  • ISO 9000:2000
    Qualitätsmanagementsystem (QMS): Grundlagen und Begriffe
  • ISO 9001:2000
    QMS-Anforderungen (die zertifizierungsfähige Norm)
  • ISO 9004:2000
    QMS-Leitfaden zur Leistungsverbesserung

Schritt für Schritt zu mehr Unternehmenseffizienz:

die 8 Qualitätsmanagement-Grundsätze der ISO 9004:2000

  • Kundenorientierung
    Kundenanforderungen verstehen, erfüllen, übertreffen
  • Führung
    Übereinstimmung herstellen zwischen Zweck und Ausrichtung der Organisation
  • Mitarbeiterorientierung
    Motivation der Mitarbeiter, Einsatz ihrer Fähigkeiten zum Nutzen der Organisation
  • Prozessorientierung
    Tätigkeiten und Ressourcen als Prozess zu leiten und zu lenken erhöht ihre Wirksamkeit und Effizienz
  • Systemorientierung
    Erkennen, Verstehen, Leiten und Lenken von wechselwirkenden Prozessen als System
  • Ständige Verbesserung
    Stetige Verbesserung der Gesamtleistung als permanentes Ziel der Organisation
  • Objektive Analyse zur Entscheidungsfindung
    Wirksame Entscheidungen beruhen auf der Analyse von Daten und Informationen
  • Lieferantenbeziehung zum gegenseitigen Nutzen
    Erhöhen der Wertschöpfungsfähigkeit beider Seiten

Anforderungen an die Dokumentation des Managementsystems

Umfang und Tiefe der Dokumentation orientieren sich an der Größe und Komplexität des Unternehmens sowie an den Fähigkeiten der Mitarbeiter. Pflichtbestandteile jeder Dokumentation sind:

  • Dokumentierte Aussagen zur Qualitätspolitik und den Qualitätszielen
  • Qualitätsmanagement-Handbuch
    • Umfang des QM-Systems
    • Ausschlüsse von Forderungen: Einzelheiten und Begründung
    • Beschreibung der Wechselwirkungen zwischen den Prozessen des QMS
  • Dokumentierte Verfahren
    • Lenkung von Dokumenten
    • Lenkung von Qualitätsaufzeichnungen
    • Interne Audits
    • Lenkung fehlerhafter Produkte
    • Korrekturmaßnahmen
    • Vorbeugemaßnahmen
  • Dokumente, die die Organisation benötigt, um eine wirksame Planung, Durchführung und Lenkung ihrer Prozesse sicherzustellen
  • Von dieser Norm geforderte Qualitätsaufzeichnungen